Surf- & Zirkuscamp

Die Termine 2015. 

Leider wird es in diesem Jahr KEIN Surf- & Zirkuscamp geben!!! Weitere Infos:  Surf Zirkuscamp

 

 

Das Institut für Erlebnispädagogik (IfE) ist seit rund 30 Jahren praktisch und wissenschaftlich tätig und hat, insbesondere bei der Projektierung pädagogischer Maßnahmen (wie z.B.: Jugendhilfe, Schulpädagogik, offene Jugendarbeit), auf vielfältige Art und Weise Pionierarbeit geleistet. Seit Beginn der Institutsarbeit haben die Lüneburger Initiatoren stets betont, dass Erlebnispädagogik mehr ist als allgemein in der Öffentlichkeit dargestellt wird, denn neben Outdoor-Aktivitäten bei denen die Natur eine zentrale Rolle spielt, gewinnen Indoor-Aktivitäten zunehmend an Bedeutung: Kunst, Musik, Literatur und Technik haben einen hohen erlebnispädagogischen Stellenwert, der bisher aber kaum angemessen durch Angebote berücksichtig wurde.

In der Erlebnispädagogik liegt der Fokus auf dem Erleben im Allgemeinen und dem persönlichen Erlebnis im Besonderen. Erlebnisse werden mit dem Neuen, Ungewohnten und Unbekannten verbunden und heben sich somit vom Alltag ab. In den Praxisbereichen der Erlebnispädagogik wird versucht, körperliche, emotionale und geistige Persönlichkeitseigenschaften im Zusammenhang mit Aktivität, Erleben und Verhalten pädagogisch auszugestalten. Um dem Bedürfnis nach Bewegung, Aktivität und selbstständigem Handeln von Kindern entgegen zu kommen, brauchen diese vielfältige Möglichkeiten und Angebote für den Einsatz und die Erprobung ihrer Sinne und den konkreten Umgang mit den Dingen.

 

Bewegtes Leben heute

 

Inzwischen besteht das Team aus Studenten, Erziehern, Erlebnispädagogen, Fachkräften aus dem Bereich der Psychomotorik/ Bewegungspädagogik und auch aus anderen Disziplinen. Es macht sich mehr denn je zur grundsätzlichen Aufgabe, Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

Die stetig wachsende Nachfrage im Bereich der Praxismodule von „Bewegtes Leben“ unterstreicht sowohl die Notwendigkeit, als auch die steigende Akzeptanz dieser Angebote.

In den fast acht Jahren unseres Bestehens hat sich „Bewegtes Leben“ erfolgreich profiliert und ist auch auf überregionaler Ebene als kompetenter und engagierter Anbieter und Partner anerkannt worden. Als nächste Schritte sind eine kontinuierliche Erweiterung der Angebote, die Intensivierung der bestehenden und der Aufbau neuer Kooperationen sowie das Erschließen neuer Tätigkeitsfelder geplant.

Alle Aktivitäten von „Bewegtes Leben“ waren und sind nur durch den hoch motivierten, zumeist ehrenamtlichen Einsatz seiner Teammitglieder und die fachliche, finanzielle und nicht zuletzt ideelle Unterstützung seiner Förderer und Partner möglich geworden.

 

Unser Team:

 

 

Martin Preuß, M.Ed. ist Psychomotoriker, Referent für Bildung in Bewegung, Wassersportlehrer, Gründer von Bewegtes Leben und dem Circus Allegro (gem. mit Paik Nissen) außerdem im Vorstand am IfE.

 

 

 

 

 

 

Paik Nissen ist Theater- und Zirkuspädagoge, Psychomotoriker und Zirkusdirektor des Projektes "Circus Allegro". Er leitet als Vorstandsmitglied das Tagesgeschäft des Insituts für Erlebnispädagogik. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mirko Massmann ist staatl. anerkannter Erzieher, Bewegungspädagoge und Psychomotoriker. Er hat sich qualifiziert als Kletter- und Outdoorexperte und leitet mehrere Wald-, Erlebnisturn- und Zirkusgruppen am IfE.

 

 

 

 

Martina Haas, Dipl. Psych, ist Tanz- und Zirkuspädagogin und Stresskompetenztrainerin. Sie leitet eine Zirkusgruppe des "Circus Allegro" und ist in der Projektentwicklung und -organisation von "Zirkus macht Schule" und der jährlichen Zirkusfestivals tätig. 

Martina Profilbild

 

Nina Joecke ist Übungsleiterin für den sportübergreifenden Breitensport. Über den Verein zur Psychmotorischen Entwicklung, sozialen Integration und Rehabilitation (P.E.S.I.R.), fand sie ihren Weg in die Bewegungspädagogik. Als Psychomotorikerin engagiert sie sich für den Erlebnissport und das Surf & Zirkuscamp. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Astrid Müller ist in den Waldgruppen und im Erlebnisturnen aktiv.

Sie hat Geographie, Sozial- und Erziehungswissenschaften studiert und engagiert sich in der Umweltbildung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Jörg W. Ziegenspeck ist Gründer des deutschlandweit einzigen Instituts für Erlebnispädagogik e.V., sowie der Initiator des ersten Bundesverbandes  der Erlebnispädagogik. Er trägt einen erheblichen Anteil daran, dass die Erlebnispädagogik heute aus keinem pädagogischen Kontext mehr wegzudenken ist. Er leitet  den wissenschaftlichen Beirat am IfE und steht auch dem Vorstand grundsätzlich mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

 

 

 

 Melle Haas, Vater, Sozialpädagoge und Systemischer Paar- und Familientherapeut, ist über die Küche des Surf- und Zirkuscamps im Wasser gelandet und will dort nicht mehr weg.